Minggu, 11 April 2010

sunday

Sonntag. Es regnet etwas und ich kann noch nicht auf den Balkon. Andreas hat Rosmarin und Thymian besorgt. Die alten Pflanzen sind in diesem langen Winter erfroren. Langsam grünt es aber und vieles hat dann doch noch überlebt. Anscheinend auch die Strauchpfingstrose. Zumindest erscheinen abseits des Stamms ganz feine neue Triebe.
Gestern sechs Stunden AGPuT-Sitzung, Erste Chroreographien für das neue Programm: Pariser Shampoo und Lesezirkel. Die brauchen wir auch dringend für unseren Auftritt in Frankfurt. Erste Ideen für die Bühnenausstattung. Alles muss natürlich leicht und transportabel sein. Dennoch muss sich zumindest die Illusion eines Fiseurladens ergeben. Bis nächste Woche wird noch ein weiteres neues Stück fertig. Ein weiterer Textvorschlag für Trickle-Trickle liegt vor. Ich finde ihn schrecklich, die meisten anderen anscheinend auch. Und so werde ich mich noch einmal dransetzen und versuchen etwas besseres hervor zu zaubern. Frank versucht Bleach-Baby zu verbessern, das Lied ist klasse und gut für den Chor geeignet. Vielleicht hat er ja Erfolg. Nächsten Freitag werden wir uns dann hier schon wieder treffen. Da müssen dann die beiden nächsten Choreographien fertig gestellt werden. Die Frage der Auftrittskleidung haben wir noch gar nicht besprochen. Das wird heikel! Übernächstes Wochenende ist schon das Chorwochenende. Dort muss dann alles zusammengesetzt und dem Chor vermittel werden!

Tidak ada komentar:

Posting Komentar